Skip to main content

Zusammenfassungen von Fahrradträger Test


Jedes Jahr fragen sich Urlaubsbegeisterte, wie sie ihre Fahrräder sicher zum Reiseziel transportieren können. Obwohl auch die Möglichkeit besteht, das Fahrrad zu mieten, fühlen sich die meisten Urlauber oder Camper auf dem eigenen Fahrrad erheblich wohler. Um das Fahrrad sicher transportieren zu können, ist auf jeden Fall ein ordentlicher Fahrradträger notwendig. Dieser ist in der Schweiz unter dem Namen „Veloträger“ bekannt. Da es unzählige Marken, Produkte und Preisklassen gibt, die die Kaufentscheidung nicht einfacher gestalten, haben wir dieses Projekt ins Leben gerufen. Dabei ist uns wichtig, dass Sie wertvolle Zeit sparen. Außerdem haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen die einzelnen Arten (Dachträger, Heckträger bzw. Fahrradträger für die Anhängerkupplung und Fahrradträger für die Heckklappe) näher zubringen.


Anhängerkupplungs-Fahrradträger im Vergleich

123
Thule 922020 Anhängerkupplungs-Fahrradträger Thule 940000 Anhängerkupplungs-Fahrradträger Günstiger Allrounder Atera 022685 Anhängerkupplungs-Fahrradträger
ModellThule 922020 Anhängerkupplungs-FahrradträgerThule 940000 Anhängerkupplungs-FahrradträgerAtera 022685 Anhängerkupplungs-Fahrradträger
Preis

392,89 € 519,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

199,44 € 369,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

346,40 € 433,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Anzahl der Fahrräder323
Eigengewicht15 kg16,7 kg16,5 kg
Maximale Nutzlast51 kg36 kg60 kg
Fahrradrahmendurchmesser22 - 70 mmbis 70 mm25 - 80 mm
Klappmechanismus
Befestigungsmaterialk. A.k. A.
Preis

392,89 € 519,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

199,44 € 369,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

346,40 € 433,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen auf *Preis prüfen auf *Preis prüfen auf *
Günstiger Allrounder Thule 940000 Anhängerkupplungs-Fahrradträger

199,44 € 369,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen auf *In den Warenkorb

Was ist überhaupt ein Fahrradträger?

Ein Fahrradträger ist eine Erweiterung für das Auto, mithilfe dessen man Fahrräder problemlos am Heck oder auf dem Dach befestigen kann, um sie sicher von A nach B zu transportieren. Da Fahrräder sehr sperrig und groß sind, passen sie bei weitem nicht in den Kofferraum hinein. Daher ist der Fahrradträger eine sehr praktische und geeignete Vorrichtung für den Fahrradtransport.

Grundsätzlich
Wenn Sie einen Fahrradträger kaufen möchten, sollten Sie sich zunächst mit den verschiedenen Arten (Heck- und Dachträgern) auseinandersetzen. Außerdem müssen Sie die Vor und Nachteile der Arten mit berücksichtigen bzw. mit einbeziehen, um danach unter dem bestimmten Typ das passende Produkt raussuchen zu können.


Radsport liegt voll im Trend

Sobald die kälteren Jahreszeiten sich dem Ende neigen und die warme Sonne wieder emporsteigt, beginnt für viele naturliebende Menschen die schönste Jahreszeit. Nicht nur Wanderer, Spaziergänger oder Campingbegeisterte zieht es nach draußen, sondern auch Fahrradfahrer. Während junge Menschen an Spaziergängen uninteressiert sind, ist das Fahrradfahren für jedermann geeignet. Es ist nicht umsonst eines der beliebtesten Freizeitaktivitäten. Neben dem gesundheitlichen bzw. sportlichen Aspekt, lernt man außerdem die Natur und das Grüne kennen. Doch wer Tag für Tag den lärmenden Verkehr aus der Großstadt ertragen muss, weiß, dass das Fahrradfahren in der näheren Umgebung keinen Sinn ergibt. Für diese Leute bleibt nur noch eins übrig: raus aus der Stadt und ab in die Natur! Nun stellt sich sicherlich die Frage, wie die Fahrräder am sichersten transportiert werden können. Am unkompliziertesten geht es mit einem Fahrradträger!

Fahrradträger Test - Fahrradträger für Anhängerkupplung Test - Fahrradträger für die Anhängerkupplung Test - Anhängerkupplungs-Fahrradträger Test - Kupplungs-Fahrradträger Test - Kupplungsträger Test - Fahrradfahren

Die verschiedenen Arten

Je nachdem, wie viele Fahrräder transportiert werden müssen oder was für ein Gewicht diese haben, fällt die Kaufentscheidung bei jedem anders aus. Mit das Wichtigste ist, sich mit den einzelnen Arten auseinanderzusetzen. Neben Heckträgern, wie Anhängerkupplungs-Fahrradträgern oder Heckklappen-Fahrradträgern gibt es auch noch Dachträger. Im Folgenden werden diese Arten vorgestellt.

Heckträger

1. Anhängerkupplungs-Fahrradträger

Kupplungsträger sind wohl die praktischsten Fahrradträger auf dem Markt. Diese werden hinten auf dem Kugelkopf der Anhängerkupplung montiert. Sowohl die Montage als auch die Nutzung ist sehr einfach gehalten und verursacht keinerlei Probleme. Das Anbringen des Kupplungsträgers erfordert keinen großen Aufwand. Auch die Befestigung der Fahrräder gelingt innerhalb weniger Minuten. Da die Fahrräder hinten am Fahrzeug angebracht werden, sind sie windgeschützt und es entsteht kein Mehrverbrauch an Benzin. Die Fahrradträger für Anhängerkupplung ragen über die Stoßstange des Autos heraus, weshalb sie auch mit extra Rücklichtern ausgestattet sind. Außerdem verdecken die montierten Fahrräder das Nummernschild. Deshalb muss ein weiteres an den Kupplungsträger angebracht werden.

2. Heckklappen-Fahrradträger

Wie der Name schon sagt, wird diese Art von Fahrradträger im Bereich der Heckklappe montiert. Ist die Konstruktion montiert, kann der Kofferraum oftmals nicht mehr geöffnet werden. Dies hängt aber von dem Auto und dem Modell des Heckklappenträgers ab. Liegt keine Heckklappe, sondern eine Hecktür vor, so ist der Kofferraum meistens noch nutzbar. Der Heckklappen-Fahrradträger hat gegenüber dem Dachträger den Vorteil, dass die Fahrräder nicht mühevoll auf das Dach gehoben werden müssen. Außerdem ist diese Art von Fahrradträger weit aus kraftstoffsparender, da kein erhöhter Luftwiderstand erfolgt. Fahrradträger für Heckklappen können je nach Modell zwischen 1 und 3 Fahrräder aufnehmen und sicher transportieren.

Dachträger

1. Fahrraddachträger 

Heutzutage besitzt fast jeder LKW spezielle Grundträger, um einen Dachfahrradträger montieren zu können. Diese Methode war lange Zeit das einzig zugelassene Transportmittel, weshalb es auch heute noch sehr verbreitet ist. Vorteil des Dachträgers ist, dass er meist günstiger zu erhalten ist. Die Fahrräder werden meist stehend auf dem Dach montiert. Dies gewährt einen sicheren Halt bzw. Stand. Außerdem wird so die Sicht nach hinten nicht versperrt. Durch die aufrecht montierten Fahrräder auf dem Dach ist das Auto sehr hoch. Dies kann problematisch werden, falls ein Tunnel oder ein Grenzübergang auf der Strecke liegt. Außerdem sorgt der erhöhte Luftwiderstand des Fahrraddachträgers für einen höheren Benzinverbrauch.

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Beim Kauf sollte neben dem Preis, der Handhabung und dem Nutzungszweck sehr viel Wert auf die Sicherheit des Fahrradträgers gelegt werden. Außerdem muss natürlich überprüft werden, wie viele Fahrräder zu transportieren sind und wie viele Fahrräder der Träger aufnehmen kann. Ansonsten sollte auf das Gewicht des Fahrradträgers geachtet werden. Die Nutzlast spielt ebenso eine wichtige Rolle, da das Gewicht der zu transportierenden Fahrräder nicht den Wert der Nutzlast überschreiten darf. Ebenfalls wichtig ist, dass Sie sich für eines der Arten entscheiden. Eine genaue Überlegung, welcher der Arten am besten für Sie geeignet ist, sollte Hauptbestandteil der Kaufentscheidung sein.

Das Wichtigste in Kürze:
Erstklassige Sicherheit, sowie eine einfache Montage sind wichtige Punkte, die beim Kauf auf gar keinen Fall vernachlässigt werden sollten.

Handhabung und Sicherheit

Grundsätzlich sind Fahrradträger sehr einfach konstruiert, um einen möglichst unkomplizierten Transport zu ermöglichen. Trotz des einfachen Montageprinzips bei Kupplungsträgern, ist das Anbringen der Fahrräder an einem Fahrraddachträger nicht ganz so einfach. Hierbei können zwei weitere Hände ziemlich praktisch sein. Die Fahrräder sind in der Regel durch einfachst einstellbare Sicherheitssysteme optimal gesichert. Trotz des Vertrauens in die Technik sollte eine Sicherheitsüberprüfung durch Rütteln an den Fahrrädern erfolgen. Auch eine Probefahrt schadet nie und beugt eventuelle Probleme, die während der echten Fahrt passieren könnten, vor. Normalerweise können sich die Fahrräder nicht eigenständig lösen. Mit Sicherheitsbändern und anderen Halterungen werden die Reifen in der Felgenrinne fixiert, wodurch optimale Sicherheit gewährleistet wird. Gerade für Regenfahrten auf der Autobahn ist es sehr wichtig, dass der Fahrradträger witterungsbeständig und leicht zu reinigen ist. Die mitgelieferte Gebrauchsanleitung des gekauften Produkts ist eine weitere sehr wichtige Informationsquelle, um den Fahrrädern optimale Sicherheit zu gewährleisten.

Diverse Einsatzmöglichkeiten

Die Nutzung eines Fahrradträgers ist breit gefächert. Ob zum Rad fahren in der entfernten Natur oder für den Urlaub, es ergibt sich immer wieder eine spontane oder nicht spontane Situation, in der der Fahrradträger ein nützliches Hilfsmittel darstellt. Wer am Wochenende eine Radtour in einem entfernten Ort vor sich hat, kann problemlos den Fahrradträger durch einfachste Mechanismen an das Auto montieren, die Fahrräder anbringen und losfahren.

Für wen ist ein Fahrradträger geeignet?

Fahrradträger sind für aktive, unternehmungslustige und sportliche Menschen, die Spaß am Radfahren haben, geeignet. Sie sollten ein Auto, mindestens ein Fahrrad und ein wenig Kraft besitzen, um dem Fahrradträger gerecht zu werden. Falls Sie sich für einen Kupplungs-Fahrradträger entscheiden, muss eine Anhängerkupplung am Auto montiert sein. Fahrradträger benötigen außerdem ein wenig Fürsorge und Pflege. Falls er nach Gebrauch schmutzig und nass ist, sollte er einer gründlichen Reinigung unterzogen werden, um sowohl die Lebensdauer, als auch die Sicherheit zu erhöhen.

Der Preis eines guten Fahrradträgers

Je nach Art, Marke und Modell kann der Preis unterschiedlich ausfallen. Beispielsweise sind einfache Dachträger ohne einen Grundträger weitaus billiger als Kupplungsträger oder Heckklappenträger. Heutzutage gibt es schon relativ preiswerte Dachträger für unter 100 Euro. Für qualitativ hochwertigere und zugleich preiswerte Modelle ist eine Preisspanne von 200 – 500 Euro angemessen.

Wie montiert man einen Fahrradträger?

Bei der Befestigung des Fahrradträgers hängt viel vom gekauften Produkt ab. Je nachdem welches Modell Sie gekauft haben, fällt auch die Montage anders aus. Daher sollten Sie sich hauptsächlich an der Bedienungsanleitung orientieren. Es wird ganz genau beschrieben, welche Schritte zu erledigen sind. Wir nennen trotzdem einige wichtige Anhaltspunkte, die bei der Befestigung durchaus hilfreich sein können.

Wichtige Anhaltspunkte
Ein fettfreier Kugelkopf ist bei der Montage des Anhängerkupplungs-Fahrradträgers notwendig.
Die Räder sollten entgegengesetzt befestigt werden.
Der Lenker sollte verdreht werden, um einen sichereren Stand zu gewähren.
Ein gewisser Abstand zwischen den Fahrrädern sollte speziell bei Dachträgern vorhanden sein.

Wie schnell darf man fahren?

Falls der Hersteller keine Angabe zu diesem Punkt macht, ist logischerweise auf die Vernunft zu hören. Zu schnelle Fahrten tun dem Fahrradträger auch nicht gut und können zu Schäden führen. Im Schlimmstfall stoßen sich die Fahrräder bei einer zu hohen Geschwindigkeit gegenseitig an oder lösen sich. Um den Fahrrädern optimale Sicherheit zu bieten, sollte die Geschwindigkeit von 110 km/h nicht übertroffen werden.

Benötigt man eine Warntafel?

Laut aktueller Gesetzgebung ist innerhalb Deutschlands keine Warntafel für einen herkömmlichen Fahrradträger notwendig. Wer innerhalb Europas verreist, sollte sich nach den aktuellen Vorschriften sowohl für das Zielland als auch für die Durchreiseländer erkundigen. Denn auch in der EU gibt es unterschiedliche Regelungen, die bei Nichtbeachten zu hohen Geldbußen führen können.

Fahrradträger Test - Wartafel SpanienIn Spanien gelten sehr spezifische Regelungen für überstehende Ladungen. Für Fahrradträger am Heck sind zwei Tafeln notwendig, welche seitlich an der Ladung angebracht werden. Die Streifen der Warntafeln sollen ein „V“ darstellen. Die Warntafeln müssen aus Aluminium bestehen und eine Größe von 50 x 50 cm haben. Außerdem sollen sie 3 rot-weiß reflektierende und schraffierte Streifen vorweisen können und einen schwarzen Rahmen besitzen. 4 Ösen zur Befestigung sollen eingestanzt sein. Die überstehende Ladung darf höchstens 10% der gesamten Fahrzeuglänge ausmachen.

Fahrradträger Test - Wartafel ItalienIn Italien müssen nach hinten überstehende Ladungen mit passenden Warntafeln gekennzeichnet sein. Dazu gehören zum einen die Ladungen am Dach, die nach hinten überstehen und zum anderen die Ladungen am Heck. Die italienische Warntafel besteht aus Aluminium, hat eine Größe von 50 x 50 cm und besitzt 5 rot-weiß schraffierte Streifen. Außerdem müssen die Streifen reflektieren. 4 Ösen zur Befestigung müssen eingestanzt sein. Die überstehende Ladung darf höchstens 30% der gesamten Fahrzeuglänge ausmachen. Nach vorne überstehende Ladungen sind nicht gestattet.

2in1 Warntafel Spanien UND Italien Aluminium 50x50cm reflektierend rot-weiß Heckträger/Fahrradträger
  • Vorgeschrieben in Spanien und Italien
  • 500x500mm rot weiß
  • 1 Tafel für 2 Länder

Bekannte Hersteller

Das 1942 von Erik Thule in Schweden gegründete Unternehmen, ist einer der führenden Hersteller im Bereich des Fahrradträgers. Thule hat sich darauf spezialisiert, Outdoor-Begeisterte und aktive Familien mit der passenden Ausrüstung auszustatten. Der Hauptsitz befindet sich in Malmö (Schweden). An mehr als 50 Produktions- und Verkaufsstandorten arbeiten über 2000 Mitarbeiter. Heutzutage ist Thule auf Gepäck- und Automobilzubehör spezialisiert und stellt sowohl Dachträger, Heckklappenträger und Anhängerkupplungs-Fahrradträger her. In unterschiedlichen Fahrradträger Test überzeuge die Firma Thule am meisten.

Das 20 Jahre alte Unternehmen EUFAB ist eine etablierte und renommierte Marke im Bereich des Fahrradtransports. Der Hauptsitz liegt in Wuppertal (Deutschland). Die Marke steht für ein vielfältiges Produktsortiment beim Transport von Fahrrädern auf dem Dach, durch die Anhängerkupplung, an der Heckklappe oder an der Deichsel. EUFAB legt sehr hohen wert auf eine stetige Weiterentwicklung der Fahrradträger. Viele Fahrradträger Test ergaben, dass die Produkte sich durch eine erstklassige Qualität, ein schickes Design und eine optimale Sicherheit auszeichnen.

Atera wurde 1963 in Ravensburg (Deutschland) von Eberhard Tittel gegründet. Der Name ist eine Abkürzung für „Autoteile Ravensburg”. Schon im Jahr 1978 begann die Entwicklung eigener Trägersysteme. Atera stellt Träger für den Transport von Fahrrädern, Surfbrettern, Kanus, Dachboxen und Snowboards her. Die Träger stehen für höchste Ansprüche und technische Innovation. Dabei legt die Firma großen Wert auf die Naturschutzbestimmungen und setzt sich für eine umweltschonende Produktion ein. Das Unternehmen konnte in diversen Fahrradträger Test überzeugen.

Die Firma MENABO wurde 1972 gegründet und hatte vorerst mit der Entwicklung des Autoradios zu tun. Mit dem steigenden Verkehr spezialisierte der Hersteller sich langsam auf Autozubehör. Heute ist MENABO einer der bekanntesten und renommiertesten Hersteller in Europa für den Bereich. Die Firma legt einen großen Wert auf Weiterentwicklung bezüglich der Sicherheit und der Qualität. In unterschiedlichen Fahrradträger Test konnte auch die Firma MENABO mit einer guten Produktqualität überzeugen. Trotz alledem muss erwähnt werden, dass es natürlich immer auf das spezifische Produkt ankommt.

Wie der Name schon sagt, legt Green Valley einen sehr großen Wert auf eine umweltschonende Produktion. Der Naturschutz ist der Firma äußerst wichtig. Dabei stellt Green Valley eine sehr konkurrenzfähige Marke dar. Die Produkte der Firma überzeugten mit einer soliden Qualität, einem einfach Design und einem relativ niedrigen Preis. Neben Heckklappenträgern und Dachreligen stellt der Hersteller auch andere Artikel im Bereich des Automobilzubehörs her. In diversen Fahrradträger Test überzeugte Green Valley, wie die anderen vorgestellten Hersteller mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und einer optimalen Sicherheit.

auto-lifestyle als umfassenden Ratgeber

Auf unserer Partnerseite finden Sie viele nützlichen Informationen rund um das Auto. Dabei klären unsere Kollegen die am häufig gestelltesten Fragen und geben Ihnen wichtige Tipps mit auf den Weg. Eine umfassende Übersicht über die verschiedenen Zubehörartikel hilft Ihnen dabei, das richtige Produkt zu finden. Ebenfalls wurden Themen wie Wartung oder Pflege ausführlich behandelt. So können Sie perfekt für Ihr Auto sorgen!

Diverse Anhängerkupplungs-Fahrradträger Kundenlieblinge

Thule 922020 Anhängerkupplungs-Fahrradträger

392,89 € 519,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen auf *In den Warenkorb
Atera 022685 Anhängerkupplungs-Fahrradträger

346,40 € 433,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen auf *In den Warenkorb
Günstiger Allrounder Thule 940000 Anhängerkupplungs-Fahrradträger

199,44 € 369,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen auf *In den Warenkorb
Startseite
5 (100%) 7 votes

Kommentare


Tom 6. März 2017 um 01:34

Hi Leute,
ich finde eure Seite hier echt klasse. Ich habe mir einen Dachträger angeschafft und der gefällt mir wirklich gut. Ich habe auch den Spritverbrauch etwas getestet und ich finde, dass man nur geringe Unterschiede zu meinem etwas älteren AHK-Träger merkt. Ich finde halt nur die Befestigung der Fahrräder auf dem Dach etwas anstrengend. Aber mit etwas Hilfe geht das schon. Alles in allem bin ich aber rundum zufrieden. Der Urlaub kann kommen!

Antworten

Finn Weber 1. März 2017 um 23:46

Hey,
ihr habt hier eine mega coole Seite. Ich habe mir jetzt auch einen Fahrradträger zugelegt. Meine Wahl fiel auf den Thule 940000 Anhängerkupplungs-Fahrradträger ( also den hier: https://dein-fahrradtraeger.de/produkt/thule-922020-anhaengerkupplungs-fahrradtraeger/ ). Seit mittlerweile einem Monat ist er nun bei mir zu Hause und war auch schon mehrmals in Betrieb. Ich kann keine Mängel an ihm feststellen und er ist für mich, meine Frau und unseren Sohn einfach perfekt geeignet. Auch auf der Autobahn lief alles rund bisher. Wer halt mehr Kapazitäten benötigt, muss wohl die Schienen nachrüsten oder gleich einen kaufen, der mehr Platz bietet. Was ich mir von euch noch wünschen würde, wäre einen Beitrag über E-Bikes bzw. Fahrradträger für E-Bikes. Das wäre wirklich interessant!

Liebe Grüße
Finn

Antworten

dein-fahrradtraeger.de 1. März 2017 um 23:53

Hey Finn,
danke für deinen netten Kommentar. Wir freuen uns, dass du nun den richtigen Fahrradträger besitzt! Bezüglich der E-Bikes können wir dir sagen, dass wir dazu bereits etwas veröffentlicht haben: https://dein-fahrradtraeger.de/fahrradtraeger-fuer-e-bikes/

Liebe Grüße
deine Redaktion

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *